suchen

Veranstaltungskalender
Was ist los in Bad Oldesloe?
hier klicken (interner Link)

Service-Rufnummer 115
hier klicken (interner Link)

Einkaufsfinder

Standesamt – Trautermin
hier klicken (interner Link)

Kultur- und Bildungszentrum
Kultur- und Bildungszentrum (KuB)

Service Stadtsauberkeit
hier klicken (interner Link)

Stellenportal Berufe-SH
hier klicken (externer Link www.berufe-sh.de)

zurück...

Personalausweis – Kinderreisepass – Reisepass

Personalausweis
Seit 1. November 2010 hat der neue Personalausweis im Scheckkartenformat den bisherigen Personalausweis abgelöst. Wie schon der bisherige Ausweis enthält auch das neue Dokument zahlreiche Sicherheitsmerkmale.
Der neue Personalausweis bietet die Möglichkeit, die herkömmliche Nutzung von Ausweisen aus der „Papierwelt” in die digitale Welt zu übertragen. Mit neu geschaffenen Funktionen bietet er viele Einsatzmöglichkeiten vor allem im Internet. Weitere Informationen finden Sie im Internet: www.personalausweisportal.de (externer Link)

Die Ausweispflicht beginnt mit 16 Jahren – dies gilt nicht für Personen, die einen gültigen Reisepass besitzen. Jugendliche können mit Vollendung des 16. Lebensjahres ohne Einverständniserklärung der Eltern einen Personalausweis beantragen.

Ab dem 1. Mai 2015 werden bei Verletzung der Ausweispflicht nach § 1 Personalausweisgesetz Verwarngelder erhoben. Der Ausweispflicht kommen Sie nach, indem Sie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass besitzen.

Personalausweise sind für Personen, die das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, 6 Jahre gültig und für Personen, die das 24. Lebensjahr vollendet haben, 10 Jahre gültig. Eine Verlängerung ist nicht möglich.

Wird kurzfristig ein neuer Ausweis benötigt, kann ein vorläufiger Personalausweis sofort ausgestellt werden. Dieser ist drei Monate gültig.

Zur Antragsstellung muss der Ausweisbewerber für die erforderliche Unterschrift und Identitätsüberprüfung persönlich im Bürgerbüro erscheinen.

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:

  • ein aktuelles Passfoto, Größe 35 × 45 mm,
    siehe Fotomustertafel der Bundesdruckerei (externer Link)
  • alten Personalausweis oder Reisepass oder Kinderausweis/Kinderreisepass
  • Standesamtliche Urkunde mit aktueller Namensführung
    (Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Namensänderung, Registrierschein)
  • bei Jugendlichen unter 16 Jahren die Unterschriften beider Erziehungsberechtigten und deren Ausweise (Formular: „Zustimmung der gesetzlichen Vertreter” PDF-Datei) – bei Alleinerziehenden einen entsprechenden Nachweis z. B. Sorgerechtsbescheid. Bei der Beantragung muss ein Erziehungsberechtigter anwesend sein.

Gebühren
Personalausweis (unter 24 Jahre) 22,80 €
Personalausweis (über 24 Jahre) 28,80 €
vorläufiger maschinenlesbarer Personalausweis   10 €

Bitte beachten Sie:
Der Personalausweis wird von der Bundesdruckerei hergestellt. Dies dauert mindestens zwei bis drei Wochen. Beantragen Sie daher Ihren neuen Ausweis rechtzeitig vor Ablauf. Eine Verlängerung ist nicht möglich.

Abholung
Wenn Sie den neuen Personalausweis nicht persönlich abholen können, dann verwenden Sie bitte diese Vollmacht (PDF-Datei).

zurück...


Kinderreisepass (Kinderausweis)
Für Deutsche im Alter bis zu 12 Jahren ist ein Kinderreisepass als Passersatz zugelassen. Über die genauen Einreisebestimmungen informiert Sie das Auswärtige Amt (externer Link).
Bei der Ausstellung müssen in der Regel ein Elternteil und das Kind erscheinen und sich ausweisen. Allein Sorgeberechtigte müssen außerdem über die Sorgeberechtigung einen Nachweis mitbringen.

Jeder Kinderreisepass wird mit einem Lichtbild unabhängig vom Alter des Kindes ausgestellt. Die Größe des Kindes und die Augenfarbe werden eingetragen.

Der Kinderreisepass ist 6 Jahre gültig, er kann maximal bis zum 12. Lebensjahr verlängert werden.
Achtung: eine Verlängerung ist nur 1 × möglich, wenn der Pass vor Ablauf im Bürgerbüro vorgelegt wird (frühestens 6 Monate vor Ablauf der Gültigkeit).

Bei Kindern unter 10 Jahren besteht keine Unterschriftspflicht.

Wurde bereits ein Kinderreisepass für ein Baby oder ein Kleinkind mit einem Lichtbild ausgestellt, kann später ein aktuelles Lichtbild eingebracht werden. Dabei kann die Größe des Kindes und die Augenfarbe berichtigt werden.

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:

  • Geburtsurkunde des Kindes (Original)
  • alten Kinderausweises bzw. Kinderreisepasses
  • Beide Elternteile müssen mit Ausweis erscheinen – oder die Antragstellung kann auch durch ein Elternteil erfolgen, wenn eine Einverständniserklärung (schriftliche Erklärung und Ausweis) (Formular: „Einverständniserklärung” PDF-Datei) des anderen Elternteils vorliegt und Zweifel an der Richtigkeit dieser Angaben nicht bestehen.
  • Ggf. Nachweis über Sorgeberechtigung
  • ein aktuelles Passfoto, Größe 35 × 45 mm, biometrisch
    siehe Fotomustertafel der Bundesdruckerei (externer Link)
  • Wichtiger Hinweis: Das Kind muss anwesend sein.

Gebühren
Neuausstellung 13 €
Verlängerung   6 €
Einbringung eines neuen Passbildes   6 €

Bitte beachten Sie:
Der Kinderreisepass wird sofort ausgestellt.

zurück...

Reisepass, ePass
Seit 1. März 2017 wird der Reisepass in einer modernisierten Version ausgegeben. Der deutsche Reisepass ist als einer der fälschungssichersten Pässe weltweit anerkannt. Der im Jahr 2005 erstmals mit einem elektronischen Speichermedium (Chip) ausgegebene Reisepass ist zuletzt 2007 geändert worden. Auch die neue Reisepassgeneration von 2017 erfüllt die europäischen und internationalen Kriterien für elektronische Reisedokumente und ermöglicht die visumfreie Einreise in über 170 Staaten. Insbesondere die neuen Sicherheitsmerkmale werden das hohe internationale Ansehen des deutschen Reisepasses auch in den kommenden zehn Jahren sichern.
Der neue Reisepass zeichnet sich u. a. durch diese Eigenschaften aus:

  • Eine flexible Passdecke
  • Eine Passkarte aus Polycarbonat mit eingebettetem Sicherheitsfaden
  • Das in die Polykarbonatkarte integrierte Fenster mit Linsenstruktur und Bild des Reisepassinhabers auf der Titelseite
  • Ein Sicherheitspapier mit Sicherheitsfaden und Wasserzeichen

Alle „alten” Reisepässe behalten ihre Gültigkeit bis zum Ablauf des jeweiligen, auf der Passkarte angegebenen Gültigkeitsdatums. Wer einen gültigen Reisepass besitzt, kann diesen daher ohne Einschränkungen weiternutzen.

Deutsche, die über eine Auslandsgrenze aus- oder einreisen, sind verpflichtet, einen gültigen Pass mitzuführen. Dies gilt nicht im Verkehr mit bestimmten ausländischen Staaten. Informationen erhalten Sie beim Auswärtige Amt (externer Link).

Reisepässe sind für Personen, die das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, 6 Jahre gültig und für Personen, die das 24. Lebensjahr vollendet haben, 10 Jahre gültig. Eine Verlängerung ist nicht möglich.

Expresspässe:
Es besteht die Möglichkeit über ein Expressverfahren den Reisepass innerhalb von 72 Stunden nach Antragsstellung zu erhalten, wenn die Antragstellung am gleichen Tage bis 11 Uhr erfolgt ist. Eine absolute Gewähr wird nicht übernommen.

Zur Antragsstellung muss der Ausweisbewerber für die erforderliche Unterschrift und Identitätsüberprüfung persönlich im Bürgerbüro erscheinen.

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:

  • Standesamtliche Urkunde mit aktueller Namensführung
    (Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Namensänderung, Registrierschein)
  • ein aktuelles Passfoto, Größe 35 × 45 mm, biometrisch
    siehe Fotomustertafel der Bundesdruckerei (externer Link)
  • Den alten Reisepass (nicht bei Erstausstellung oder Verlust)
  • Bei der Antragstellung für Kinder- und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr müssen beide Elternteile zustimmen, solange ihnen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht (§ 1629 BGB).
    (Formular: „Zustimmung der gesetzlichen Vertreter” PDF-Datei)
    Die Zustimmung kann erfolgen:
    a) Durch Erscheinen beider sorgeberechtigter Personen mit gültigem Personalausweis.
    b) Durch Erscheinen eines Sorgeberechtigten mit Vollmacht und Personalausweis des anderen Sorgeberechtigten.
    c) Gegebenenfalls Nachweis über Sorgeberechtigung.
    d) Wichtiger Hinweis: Das Kind muss anwesend sein.

Gebühren
Reisepass bis zum vollendeten 24. Lebensjahr 37,50 €
Reisepass ab dem vollendeten 24. Lebensjahr 60 €
Ausstellung eines vorläufigen maschinenlesbaren
Reisepasses – zusätzlich
26 €
Aufschlag für einen 48-seitigen Reisepass – zusätzlich 22 €
Aufschlag für einen Expresspass – zusätzlich

32 €


Bitte beachten Sie: Der Reisepass wird von der Bundesdruckerei hergestellt. Dies dauert etwa vier bis sechs Wochen. Beantragen Sie daher Ihren neuen Pass rechtzeitig vor Ablauf. Eine Verlängerung ist nicht möglich!




Zuständige Stelle:

Fachbereich Bürgeramt – Bürgerbüro
Anschrift: Markt 5, 23843 Bad Oldesloe
Tel.: 04531 504-320, -321, -322, -323, -324

Öffnungszeiten:

Montag 8–16 Uhr
Mittwoch 7–12 Uhr
Donnerstag 10.30–18 Uhr
Dienstag und Freitag 8–12 Uhr


zurück...